Son Manera Retreat Finca
Wir haben geöffnet und freuen uns auf Dich!

Die Farben des Lebens

Dass Farben unser Leben und unser Wohlbefinden beeinflussen, ist längst bewiesen. Ein strahlend blauer Himmel tut gut, das bekannte November grau-in-grau ist da schon wesentlich weniger beliebt. Den Farben werden bestimmte Eigenschaften zugeschrieben, In den asiatischen Gesundheitslehren wird sogar den einzelnen Organen eine bestimmte Farbe zugeordnet.

Die Mittelmeerinseln sind in ihrer Farbenpracht kaum zu überbieten – immer wieder lassen sich Künstler von dem Naturschauspiel begeistern. Wir gehen der Wirkung der Farben auf den Grund.

Rot

Rot ist die Farbe der Lebenskraft, der Sinnlichkeit und natürlich die Farbe der Liebe. Zu viel oder zu intensives rot kann aber auch als aggressiv empfunden werden. In er traditionell chinesischen Medizin wird rot dem Herz und Dünndarm zugeordnet.

Blau

Blau gehört zu den kühlen Farbtönen, sie ist die Farbe der Innenschau, der Ruhe und Konzentration. Viele Menschen können stundenlang ins blaue Meer und auf den blauen Himmel blicken und kommen dabei in einen meditativen Zustand. Der Farbe blau sagt man nach, dass sie die Intuition anregt.

Grün

Grün, die Hauptfarbe der Natur, wirkt beruhigend und entspannend. Es steht für Harmonie und Natürlichkeit und es ist die Farbe der Freiheit. Grün gilt als Inbegriff für Neuanfang und Fruchtbarkeit. Die negative Komponente ist Gift, daher auch der Begriff Giftgrün oder „man kommt auf keinen grünen Zweig.“

Grün wird in der Organlehre mit Leber und Gallenblase assoziiert und als die Farbe des Lebens bezeichnet.

Gelb

Gelb steht für Optimismus und Lebensfreude. Die Sonne, als unser Wärmespender, ist Sinnbild dafür. Die Farbe gelb strahlt Fröhlichkeit aus und fördert die Kreativität und Kommunikationsbereitschaft.

Gelb gehört zum Element Erde, die Farbe wirkt auf die Milz und den Magen.